Sonntag, 31. Mai 2020

Samstag Nacht Folter Fieber

Wie immer Samstag, musse ein unfaires Arschloch als Überwacher arbeiten, der auch noch von seinen Kollegen verlangte, dass diese Samstag um 7 Uhr morgens mit der Folter beginnen, sodass er mich insgesamt 30 Stunden am Stück durch den Fleischwolf drehen kann.
Das Resultat: Verbrennungen am ganzen Körper. Der Überwacher hörte erst auf, nachdem ich eine Online Anzeige beim Polizeipräsidium Frankfurt gemacht hatte. Ganz plötzlich war Ruhe.




Ich musste mit Schutzstoff in der Hose meinen Kaffe in Götzenhain trinken. Unglaublich.

Was die letzen Tage geschah:


Eigentlich bereits vor Jahren von der Staatsanwaltschaft verboten, beginnt der Staatsschutz wieder, mir büschelweise die Haare auszuschließen seit letzter Woche.

Heute waren es so viele, dass das Wasser in der Wanne nicht mehr abfliessen wollte.
Es ist nur eine Frage der Zeit, wann ich so wenige Haare auf dem Kopf habe, wie die Staatsschutz Leiter selbst 😂😂😂
Vielleicht liegt es ja auch am Kopfschutz, mit dem ich immer rumlaufen muss.



Ausserdem missachtet der Staatsschutz die Weisung der Staatsanwaltschaft, mich beim Führen meines PKW nicht bewusstlos zu schießen. Mir wird so stark in den Kopf geschossen, dass ich zeitweise die Bremse mit dem Gaspedal verwechsle. Ein Wunder dass es noch keinen Verkehrsunfall gegeben hat.
Netterweise wird mir beim fahren dazu noch extrem stark in die Prostata geschossen, so stark, dass ich mit halber Geschwindigkeit und Warnblinkanlage fahren muss, wegen der Schmerzen.
In Innereien zu schiessen hatte die Staatsanwaltschaft ebenfalls letztes Jahr verboten, zu Hause 29rd mir deshalb seit einer Woche wieder in die Bauchspeicheldrüse geschossen.

Wenn interessiert schon was die Staatsanwaltschaft sagt, beim Staatsschutz auf jeden Fall niemanden, das Gehirn ist einfach zu klein um sich Weisungen zu merken.
Fotos: Gestern Abend die ganze Wohnung gesaugt, heute alles wieder dreckig. Wahrscheinlich sind unsere Helden als ich geschlafen hab wieder eingebrochen.


Soviel Gift war übrigens gestern Abend wieder im Filter meines Staubsaugers:
Zugegebenermaßen ist es weniger als letztes Mal.


Zigaretten werden gerne zerschossen von manchen Proleten Überwachern.


Diese Pflanze ist 2 Tage alt und bereits überall verbrannt. Alle meine Pflanzen sind verbrannt, oder voller Gift, zu erkenn auf dem Foto. Alle, ohne Ausnahme. Anscheinend darf man als Überwächter nicht Mal Pflanzen haben.



Ähnlich sieht es auf dem Friedhof aus, wo jemand mindestens 5 Pflanzen zertreten, oder aus dem Grab des Ex-Mannes meiner Mutter gezogen hat. Die Pflanzen in den Kübeln wurden ebenfalls herausgerissen. Dir Pflanzen hatte 170€ gekostet.

Grabschändung nennt man das, für unsere Helden kein Problem.




Und bevor ich es vergesse: Bei den Überwachern, die Dienstag und Samstags arbeiten, bekommt man 24 Stunden lang bei jedem Schritt in der eigenen Wohnung in 20 Körperstellen gleichzeitig geschossen.

Ich kann's echt kaum erwarten endlich auswandern zu dürfen, Offenthal freut sich schon auf die 80 Wohnungen, die dann frei werden 😂😂😂


Keine Kommentare:

Kommentar posten