Samstag, 27. Juni 2020

Am Wochenende immer Amateur Überwacher

Es ist jedes Wochenende dasselbe, die miesesten Amateure werden vom Staatsschutz zu meiner Überwachung abkommandiert. Sie kommen aus Gütersloh, Würzburg, Nürnberg oder Wiesbaden.
Keiner von ihnen ist in der Lage, professionell zu arbeiten. Nicht einer.


228 Microtesla, also 2380 Milligaus, 24 Stunden lang, auch wenn man schläft, das ist am Wochenende total normal.
Fa muss ich schon froh sein, dass es ab Sonntag 18.00 im Restaurant nur noch 1000 Milligaus sind, was dem Grenzwert für elektromagnetische Strahlung in Deutschland entspricht. Unter diesen Wert fällt es nie und das ist volle Absicht.



1. Den Dienstplan lesen die Amateure ebenfalls nicht, zur Begrüßung bekommt man erstmal eine Augenschwellung geschossen, die drei Tage hält. Dazu wird einem mit 2500 Milligaus 24 Stunden lang das Gehirn zertrümmert. Trotz Kopfschutz.

2. Dazu gibt es Backenschwellungen, vier Stunden pausenloses Geschieße in die Gallenblase, alles ohne Auftrag.

3. Dazu riecht die ganze Wohnung nach Urin, wie in einem Pissuar.

4. Nachts wacht man mindestens 10 Mal auf, weil man starke Unterleibschmerzen hat. Man würd nachts pausenlos in den Unterleib geschossen, ohne Auftrag.

5. Sonntag morgens ist der Urin blutrot

6. Der gesamte Unterleib ist stark angeschwollen und schmerzt.

7. Der gesamte Rücken und Hintern ist voller Schwellungen, Rötungen und blauer Flecken.

8. Die Füße sind stark geschwollen.

9. Das ganze Gesicht ist stark angeschwollen

10. Der Kühlschrank läuft die ganze Schicht der Überwacher ohne Pause, 24 Stunden lang, weil sie einen daraus beschießen.

11. Die Hoden brennen wir Feuer und schmerzen stark.

Ich könnte hier noch stundenlang weiter schreiben.

Die Fotos zeigen dass ich überall Schwellungen im Gesicht habe, der Oberkörper ist total verbrannt ohne dieses Jahr die Sonne gesehen zu haben.

Foto: Augenschwellung 4x taglich

Die komplette Backe geschwollen

Brust komplett verbrannt, ohne Sonne

Unter dem Ohr

Backe verbrannt

Ohrläppchen total verbrannt, ohne Sonne.

Füsse blau


Auf Bilder meiner Hodenverzichten wir hier.

Ich will an dieser Stelle noch einmal betonen, dass ich durchschnittlich nur zwei Stunden am Tag ohne Kopfschutz herumlaufen kann, lediglich 120 Minuten wird man in Ruhe gelassen, in der Regel nach dem Baden.
Danach geht es wieder los, egal wo man sich aufhält. 
In meiner eigenen Wohnung muss ich ausserdem gebückt gehen, so stark ist die Strahlung aus dem Dachgeschoss.
In den Kopf geschossen wird prinzipiell von allen Seiten und mit allen verfügbaren Geräten, meist mit 30-50 Stück. Dabei hat man das Gefühl dass der Kopf auseinanderbricht. Was für eine Frechheit.
Gleiches gilt leider für die Geschlechtsteile, die bis auf zwei Stunden täglich malträtiert werden, in was für einem Land leben wir bloß.
Als Krönung werden meine Augen täglich 3 bis 4 Mal dick geschossen, sodass ich 24 Stunden mit dicken Schwellungen herumlaufen muss.
Leute in Cafés schauen mich mitleidvoll an, also irgendwo reicht es auch.

Frankfurts Chefin der Justiz, nebenbei außerdem für die Probleme jüdischer Organisationen in Frankfurt zuständig, scheint einen Unterschied zu machen, wem Unrecht getan wird, sonst müsste ich diese Farce nicht täglich erdulden. 😣 


Danach beginnt wieder der Hirnbeschuss.

Staatschutz Leitern und dem Überwacherpersonal kann ja in Deutschland überhaupt nichts passieren, egal wie fest sie einem das Gehirn zerkloppen, deshalb auch die unchristliche Behandlung.
Wo Kriminalität ungestraft bleibt, muss man sich über nichts mehr wundern.



Solche Amateure arbeiten immer wenn die Herrn Staatsbeschützer versuchen, mich mit Frauen zu verkuppeln, sodass die Erfolgswahrscheinlichkeit auf Null sinkt. Man muss ja nicht erfolgreich sein, bezahlt word man so oder so.

Da macht es auch nichts aus, wenn das Überwachungsgerät, welches in dem schicken Edelstahlschornstein verbaut wurde, beim Hochfahren einen Heidenkrach macht (es quietscht), genauso wie die Elektromotoren, mit denen auf dem Dachboden der Einstieg in meine Wohnung täglich geöffnet wird, nach dem Lärm macht es dann noch laut klick und die Treppe in der Decke wird heruntergelassen.
Es sind jeden Tag dieselben Sounds auf meinem Ipad wenn ich nach hause komme (Uhrzeit ist dabei immer zwischen 17.00-18.00) und in der Wohnung ist dann irgendwo Licht eingeschaltet, oder Dreck auf dem Teppich oder es riecht macht Chemikalien, oder die Balkon Tür steht offen.

Gute Überwacher haben am Wochenende immer besseres zu tun, deshalb werden nur Nuschen eingeteilt, weil die sowieso nichts zu tun haben wegen fehlender sozialer Kontakte in Würzburg oder Wiesbaden.

Armes Deutschland!

Keine Kommentare:

Kommentar posten