Samstag, 21. März 2020

Ami versucht mir das Gehirn zu zerschiessen

Weil ich gewagt habe, über die amerikanische Operation Rubens, auf Youtube ein Video hochzuladen, die darüber aufklärt, daß CIA und FBI in Deutschland seit 60 Jahren Menschenversuche mit deutschen Kindern und Erwachsenen machen, hat ein amerikanischer Überwacher versucht, mein Gehirn zu zerstören.


Aus mindestens 50 Geräten gleichzeitig hat er 20 Stunden auf mein Gehirn gezielt, die Schmerzen waren unerträglich. Auf dem Dachboden wurden extra Geräte aufgestellt  sodass der amerikanische Idiot aus zwei Meter Entfernung mit 5000 Watt auf Deutsche schiessen kann.

Wie immer feige aus dem Hinterhalt, zu mehr langts ja nicht bei den Pfeifen 😂
Die Bilder:




Meinen Glückwunsch zu soviel Feigheit, einen 60-jahrigen Menschen mit jüdischen Großeltern hinterrücks so 20 Stunden lang zusammenzuschießen, da gehört schon eine grosse Portion Antisemitismus dazu.

Die SS lässt grüßen.

Ebenso am Monrag, diesmal sieht man die Einschüsse in die Lunge sehr schön, in die Tag und Nacht geschossen wird, vor allem von den ausländischen Beteiligten. Wie immer feige aus dem Hinterhalt, naja, was anderes können die Minderbemittelten ja nicht.
Auch immer wieder beeindruckend: Man bekommt in die Weichteile geschossen wenn unsere Helden Frauen präsentieren. Genial wie Geld hier verbrannt wird 😂






Keine Kommentare:

Kommentar posten