Donnerstag, 27. August 2020

Überwacher schießt mir 20 Stunden ins A-Loch

Zu Ernst genommen hat einmal mehr ein Überwacher seinen Job, indem er mir 20 Stunden am Stück, auch als ich geschlafen habe, ohne Auftrag ins Arschloch und die Hoden geschossen hat.
Dieses Überwacher-Team macht das jedesmal wenn es arbeitet, ich bitte darum sie endlich abzulösen und durch Überwacher zu ersetzen, die den Dienstplan befolgen und nicht 24 Stunden am Stück meine durch das Grundgesetz zugesicherte Menschenwürde mit Füssen treten.

Die Schmerzen im gesamten Intimbereich sind so stark dass ich kaum laufen kann.

So muss man keinen Menschen behandeln. Meine Mutter konnte gestern Abend kaum laufen, so stark wurde ie in die rechte Kniescheibe geschossen von den Verbrechern.

Muss man fast 80-jährige so behandeln?

Sollten diese Nazimethoden angeordnet worden sein, bitte ich darum den verantwortlichen Leiter einmal seitens der Staatsanwaltschaft zu einem Gespräch zu laden.

Danke

Keine Kommentare:

Kommentar posten