Donnerstag, 11. März 2021

3 Videos der letzten drei Tage, heute: 24 Stunden humpeln

Die Strahlung aus der Wohnung unter mir war die letzten 24 Stunden so stark, dass ich gestern nachmittag zum Supermarkt humpeln musste. Die Leute im Haus und im Supermarkt scheuten mich an wie einen Krüppel.

Das ist leider normal alle 2 Wochen von Mittwoch auf Donnerstag, die Überwacher von der CIA und dem polizeilichen Staatsschutz Offenbach lassen mich nicht einmal ungestört laufen. Ich musste deshalb in meiner Wohnung meine Strassenschuhe anlassen, genau wie meine Mutter auch, die mir im Chat entgegenete: Wir haben immer dieselben Probleme, komisch.
Die Überwacher haben also nicht nur mich bewegun gsunfähig geschossen, sondern auch meine 78-jährige Mutter. Der Grund dafür ist, dass die Überwacher, jedesmal wenn sie anfangen zu arbeiten, mehrere vollautomatische Foltern programmieren und die dann 24 Stunden durchlaufen lassen. Selbst im Bett konnte ich meinen linken Fuss heute Nacht nicht bewegen, vor Schmerzen.
Als ich dann gegen 14.30 aufstand, kam zum unerträglichen Fussbeschuss noch der vollautomatische Hodenbeschuss dazu.

Hier das Video aus 24 Stunden, es zeigt außerdem, wie meine Hoden gestern ausgesehen haben. Das Video zeigt außerdem, dass meine Whatsapp Nachrichten nie ankommen, obwohl der Gesprächspartner online ist, wie ich nicht zu meinem WLAN konnektieren kann, etc. Alles, wie gesagt, aus nur 24 Stunden.


Dazu bekomme ich noch, weil den „Überwachern“ dieses Video nicht gefällt, alle 30 Sekunden in den Hals geschossen.

========================================================

 Das Video vom 10.03.2021:

Nach knapp 4 Monaten in meiner neuen Wohnung ist (endlich) das Leitungswasser braun, wie in den Wohnungen davor. Bereits letzte Woche war ich von dn Überwachern gewarnt worden, dass etwas mit dem Wasser nicht in Ordnung sei. Ich war deshalb nicht großartig erstaunt, als meine Haare nach dem Duschen komplett hellgrau waren, also von blond überhaupt nicht mehr zu sehen war.

Hier das Video von gestern, insgesamt musste ich das Wasser (ohne den Duschkopf) 5 Minuten laufen lassen, er wäre sonst verstopft. Das Wasser war nicht nur braun, sondern enthielt auch extrem viele kleine Partikel, die man in dem Video wegen der schlechten Kamera leider nicht erkennen kann.

Als gestern Abend auf Arte eine Dokumentation über Fukushima kam, schoss mir der Überwacher sehr auffällig ins Gesicht, ich denke er wollte mich warnen, dass radioaktives Material in meine Wasserrohre geleitet worden ist. Anders kann ich mir auch die merkwürdigen, kleinen Partikel nicht erklären.
Am Ende des Videos sieht man die Verschmutzungen in meinem Schlafzimer direkt neben dem Bett. Ich hatte am Sonntag Abend dort gesaugt, also 36 Stunden vor dem Video. Soviel Dreck in 36 Stunden ist komplett unmöglich, lediglich in meiner Küche kann ich ja ein Fenster öffnen, sonst ersticke ich im Dreck.

Dann wollte ich mich noch beschweren, dass man im Bett ab dem Moment, in dem man reinschlüpft, am ganzen Körper verbrannt wird, und zwar bis man wieder aufsteht. Alle 30-60 Minuten wird man außerdem wachgeschossen, ich habe extra letzte Nacht meinen Schlaf mit dem Handy aufgenommen und alle 30 Minuten werde ich wach und sage etwas. Das geht überhaupt nicht!!!

Dann finde ich es eine Frechheit, dass ich von 12 Uhr bis 18.00 nonstop in die Hoden geschossen bekomme, 6 Stunden am Stück? Was soll das? 6 Stunden sexuelle Belästigung, wie begründet die Staatsanwaltschaft solche Maßnahmen?

Irgendwann ist es auch genug, meine Wohnung ist doch kein KZ

===============================================================

Das Video vom 9.3.2021

Wie jeden Dienstag auf Mittwoch, dieses Mal habe ich deshalb ein Video gemacht. Es sind Überwacher von den US-Streitkräften aus Würzburg (WÜ-NJ-707x) und vom BKA Wiesbaden (WI-TI-111x), die mich jede Woche so verunstalten, dass ich tagelang starke Schmerzen habe.

Man muss sich fragen, wieso solche Unmenschen überhaupt als Überwacher arbeiten dürfen, sie halten sich zu keinem Zeitpunkt an den Dienstplan, sondern machen schon seit 6 Monaten dasselbe, egal was auf dem Dienstplan steht. Immer wieder wird in 50 Stellen gleichzeitig geschossen, was beweist, dass in den 100qm um meine Wohnung herum viel zu viele extrem starke Überwachungsgeräte stehen. Es wäre toll, wenn diese Überwacher, die anscheinend weder Rücksicht auf mein Alter, noch auf das meiner Mutter nehmen können, ausgewechselt werden, ich befürchte, dass ich ins Krankenhaus eingeliefert hätte werden müssen, wenn ich die Überwachungsgeräte auf dem Dach über meiner Wohnung nicht abgestellt hätte.

 
Besonders erschreckend ist, dass diese Überwacher außerdem 24 Stunden sehr stark ins Körperinnere schießen, obwohl das ausdrücklich verboten wurde. Meine Speiseröhre brennt wie Feuer, es ist kaum möglich etwas zu essen. Außerdem schießen die Unmenschen immer gleichzeitig an 50 Stellen am Hintern, Anus und den Hoden. Wie lange muss ich solche Metzger noch ertragen?

Muss erst ein Mensch auf die Intensivstation eingeliefert werden, dass solche "Zusammenschießer" endlich beurlaubt werden?

 Video: Bitte auf Fullscreen stellen




Keine Kommentare:

Kommentar posten