Dienstag, 4. Mai 2021

Trauriges Video nach 24 Stunden pausenlosem Foltern :(

 

Die Täter sind, wie immer muss man schon sagen, ein Ami aus Würzburg und ein BKA "Überwacher".
Noch kein einziges Mal haben die beiden gearbeitet, ohne dass ich nicht krankenhausreif geschossen worden wäre. Besonders meine Geschlechtsteile werden 24 Stunden anvisiert, dabei wird immer durch meine Hoden geschossen, was sich so anfühlt, als wenn ich in die Eier getreten bekommen würde. Wie gesagt, 24 Stunden ohne Pause. Alles Essen riecht prinzipiell nach Kot oder Urin, sodass m,an kotzen könnte. Mein Bettzeug ebenfalls, Handtücher im Bad, meine Zahnbürste, Kleidung... alles muss nach Urin und Kot riechen, sonst ist der Ami aus Würzburg nicht zufrieden!

Der Ami denkt, er könne sich in Deutschland alles leisten, weil er Amerikaner ist. Tatsache ist, so einer seiner Kollegen, dass er in den USA ausgemustert wurde, weil er selbst für US Verhältnisse, zu rassistisch und zu brutal war. Er soll auch keinerlei soziale Kontakte haben in Deutschland, was den Hass auf Deutsche noch zu verstärken scheint. So jemand muss hier nicht arbeiten!

Auch meiner Mutter setzen die zwei "Helden" jedesmal so stark zu, dass sie entweder nicht mehr laufen kann, oder halbtot auf dem Sofa liegen bleiben muss. Ami gegen Deutsche Oma, das kann nicht gut gehen, solange es keinerlei Regeln für US Überwacher gibt.

Bitte, liebe Staatsanwaltschaft, haben Sie Mitleid mit 2 Rentnern und schicken Sie die beiden Untermenschen endlich auf Nimmerwiedersehen woanders hin, aber nicht nach Offenthal.

P.S.: In meiner Wohnung sind wieder Hunderte von Fotos und wichtigen Dokumenten "verschwunden", Staatsschutz Leiter Hahn soll so nett sein und sie beim nächsten Einbruch wieder an ihren Platz legen!



Keine Kommentare:

Kommentar posten